Sie sind hier:  FließPf. Hochgallmigg

Events

Gottesdienstordnung für Hochgallmigg

Öffnungszeiten - Pfarrbüro:

Öffnungszeiten: jeweils Mittwoch und Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Gerne bemüht sich unser Pfarrer Chrysant Witsch um eure Anliegen und ist während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros und bei den Gottesdiensten zu erreichen. Ausserhalb dieser Zeiten bittet er um eigene Terminvereinbarung (Montag ist der Ruhetag des Pfarrers).
Wer einen Besuch des Pfarrers für die Alten oder Kranken in der Fastenzeit wünscht, möge sich bitte im Pfarrbüro melden. Dabei kann auf Wunsch das Sakrament der Krankensalbung und die Krankenkommunion empfangen werden.


Ein herzliches Willkommen allen von nah und fern zur Mitfeier der Gottesdienste:

Unser Gott ist hinabgestiegen in die tiefsten Abgründe des Menschseins, wo Hass geboren und genährt wird und wo aus dem Hass Ungerechtigkeit wird. Gott ist dorthin hinabgestiegen, wo Menschen einander ablehnen, ausbeuten, quälen, wo sie einander nach dem Leben trachten. Gott hat sich mit allen Opfern identifiziert, wo auch immer in der Welt. Und er hat ihren Schrei ans Kreuz getragen. Dieser Schrei hallt durch Welt- und Kirchengeschichte unüberhörbar
Die Geschichte Gottes wird geschrieben zwischen Krippe und Kreuz. Die Geschichte von einem, der bei den Menschen keinen Platz findet, von einem Flüchtlingskind, von einem Unbewaffneten, einem Wehrlosen, der verfolgt und verhöhnt wird, gefoltert und gekreuzigt, weil er für Arme und Schwache eintritt mit einer Botschaft der Güte und Liebe, des Friedens und der Versöhnung.

Gott leidet und stirbt noch immer jeden Tag in jeder Lieblosigkeit, Unverträglichkeit und Ablehnung von Menschen durch Menschen. Der Gott des Christentums ist ein machtloser Gott. Er hat sich ausgeliefert in die Hände von Menschen.
Er hat sich zum Opfer gemacht, damit das Schlachten und Opfern ein Ende finden.
In seinem einmaligen und endgültigen Opfer liegt die Befreiung aus den Fesseln des Todes und den Schlingen der Unterwelt.
Eine größere Liebe hat niemand als der, der sein Leben hergibt für seine Freunde.
Gott setzt sein Leben ein, damit wir leben und damit wir im Sterben nicht untergehen.
Das feiern wir in jeder Heiligen Messe.
Dazu sind Sie mit der Gottesdienstordnung Woche für Woche eingeladen.
Gott lädt ein - herzlich willkommen!
Das "Bodenpersonal" freut sich über Ihr Mit-Feiern und Mit-Tun.