Sie sind hier:  FließKaplanei Piller

Chronik der Kaplaneikirche


1688 Baubeginn der kleinen Kirche (Kapelle)              neben dem Friedhof
1698 Einweihung der kleinen Kirche
          Kapelle   
1709 Erhebung zur Kaplanei
1720 Alter Widum wird gebaut
1720 Einsetzung des Allerheiligsten erlaubt
1757 Einwilligung zum Bau eines Friedhofes
1852 Baubeginn der neuen Kirche
1857 bzw. 1858 Einweihung der 3 Glocken
1860 Bau der Orgel
1966 Bau des Widums
1988 Einweihung der renovierten Kirche
1995 Abschluss der Renovierungsarbeiten                    der Moosangerkapelle
1996 Einweihung vom neuen Friedhof
1996 am 28. April Einweihung der Otto
         Neururer Glocke (4. Glocke)
1996 am 24. November, Seligsprechung
         von Pfarrer Otto Neururer in Rom
1997 am 1. Juni Einweihung der Otto                            Neururer Gedenkstätte 
1997 Beginn mit der Wallfahrt zum Sel.
         Pfarrer Otto Neurer (jeden 30. ab Mai
         bis Sept. )
1997 Weihe und Anbringung der renovierten
          Statuen von Hl. Petrus und Hl. Paulus,
          außen über dem Eingang


2000 Prozessionsfahne zu Ehren des Sel.  
         Pfarrers Otto Neururers wird
         angeschafft
2002 am 6. Oktober übernimmt Cons. Mag. 
         Otto Gleinser die Seelsorge neben
         Wenns und Arzl auch in Piller
2004 am 30. Mai erste Otto Neururer
         Wallfahrt am neuen Wallfahrtsweg
2004 am 27. August läuten die Glocken am
         neuen Glockenstuhl
         (Absamer Läutamlagen)
2004 am 23. November zeigt die
         Kirchturmuhr  nach über 50 Jahren
         wieder die Zeit an
2007 am 31. März wird das Hl. Grab nach 50
          Jahren wieder aufgestellt
2008 werden 2 Fastenbilder und das Hl. Grab
         von der Fa. Artess renoviert
2008 im September Gründung des
         Seelsorgeraumes Vorderes Pitztal
2008 ab September ist Diakon Bruno Tangl
         aus Tarrenz Mitbetreuer der Kaplanei
2010 spendet Künstler Elmar Peintner aus
         Imst ein Otto Neururer Bild
2012 wird die Taschenkapelle nach der
         Renovierung feierlich eingeweiht
2014 am 12. Oktober feierliche Segnung
         der renovierten Friedhofskapelle